Veranstaltungen

Montag11Juni

CEBIT: 2. Deutsch-Arabisches Digitalforum in Hannover  • 11. Juni 2018

Konferenz zu Markt- und Geschäftschancen in der Mittelmeer- und Nahostregion

Im Rahmen der Technologiemesse CEBIT findet am 11. Juni 2018 das 2. Deutsch-Arabische Digitalforum statt. Die Kooperationsveranstaltung der EMA e.V., EZ-Scouts, AWE und CEBIT bietet interessierten Unternehmern die Möglichkeit sich über Markt- und Geschäftschancen in der Region zu informieren und sich mit Experten aus Wirtschaft und Politik auszutauschen. Der digitale Markt bietet in vielen arabischen Ländern ein riesiges Investitionspotenzial und Wachstumsraten im zweistelligen Bereich. Mehr als 226 Millionen Internetnutzer gibt es in der Mittelmeer- und Nahostregion und auch hier geht der Trend zum zweiten Mobiltelefon. Dieses digitale Potenzial können deutsche Unternehmen zusammen mit arabischen Partnern erschließen. Die Konferenzteilnahme erfordert eine Vorab-Registrierung mit einem CEBIT-Dauerticket, verfügbar ab Mitte April 2018. 
  
Weitere Informationen | Online-Registrierung | CEBIT Tickets

IFAT München • 14.-18. Mai 2018

Die AWE auf der größten Messe für Umweltwirtschaft

Die AWE wird vom 14.-18. Mai auf der IFAT in München mit einem Stand vertreten sein. Die IFAT ist die Weltleitmesse der Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft und gilt als Innovationsplattform für den nachhaltigen Umgang mit Ressourcen. Neben einem abwechslungsreichen Programm erwarten Sie auch unsere AWE-Berater für individuelle Beratungsgespräche zu den Finanzierungs- und Förderungsmöglichkeiten im Kontext der Entwicklungszusammenarbeit. 

Sie finden uns auf der IFAT in Halle A6, Stand 241/340 auf dem Partnerstand mit dem Bundesverband der deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft (BDE).

Weitere Informationen

Montag14Mai

Mittwoch25April

Hannover Messe • 25. April 2018

Forum Finanzierungs- und Förderungsmöglichkeiten für Ihre Projekte im Ausland

Die alljährliche Hannover Messe öffnet am 23.04.2018 ihre Tore und vereint wieder einmal alle Themen der industriellen Wertschöpfungskette. Die AWE stellt am 25.04.2018 bei einem Forum im Rahmen der Hannover Messe Finanzierungs- und Förderungsmöglichkeiten für Projekte im Ausland vor. In der Paneldiskussion werden die verschiedenen Programme vorgestellt und es wird erläutert mit welchen weltweit vernetzten Durchführungsorganisationen die Zusammenarbeit möglich ist. Ziel ist es Projekte nachhaltig, erfolgreich zu realisieren. Außerdem stellen Unternehmen geförderte Projekte vor und die AWE steht für ad-hoc Beratungen bereit.  

Das Forum findet in Halle 27, Stand H74 am Integrated Energy Plaza von 17:00-17:45 statt.

Weitere Informationen | Kontakt

Side Event Energy Transition Dialogue Berlin • 19. April 2018

Förderwerkstatt für nachhaltige Energie und Mobilität in neuen Märkten

Die Finanzierung nachhaltiger Projekte in Entwicklungs- und Schwellenländern steht im Fokus auf dem offiziellen Side Event im Rahmen des Berlin Energy Transition Dialogue. Es richtet sich gezielt an Unternehmen aus den Bereichen erneuerbare Energien, Energieeffizienz und Mobilität und informiert über existierende Förder- und Finanzierungslösungen sowie Absicherungsmöglichkeiten. Im Anschluss stehen Ihnen unsere AWE-Senior-Berater für individuelle Beratungen zur Verfügung. Die Veranstaltung findet am 19. April 2018 von 9:00-14:30 in den Räumen des Verbands der Automobilindustrie e.V. statt.
Anmeldung bis zum 11. April 2018 per E-Mail an ez-scout(ät)bsw-solar.de

Programm

Donnerstag19April

Donnerstag12April

Berlin • 12. April 2018

NAP Helpdesk Frühstück

Zum informellen Austausch über den Nationalen Aktionsplan Wirtschaft und Menschenrechte (NAP) lädt die AWE am 12. April 2018 wieder Vertreter aus Verbänden und Unternehmen ein. Bei diesem zweiten Frühstück des NAP Helpdesk steht unter anderem der Aufbau von Beschwerdemechanismen im Mittelpunkt. Der offene Austausch im kleinen Kreis folgt den Chatham House Rules. Wenn Sie Näheres über den NAP Helpdesk erfahren möchten, schreiben Sie uns eine kurze E-Mail.

Weitere Informationen | Kontakt 

Dresden • 10. April 2018

Sächsische Außenwirtschaftswoche 2018: Sachsen global vernetzt

Im Rahmen der „Sächsischen Außenwirtschaftswoche“ stellt die AWE am 10. April 2018 ihr Beratungsangebot mit Fokus auf Landwirtschaft, Umwelt und Ressourcen in den Räumen der Sächsischen Aufbaubank in Dresden vor. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit zum Austausch mit sächsischen Unternehmen, die bereits erfolgreich Projekte mit der deutschen Entwicklungszusammenarbeit durchgeführt haben. Unsere AWE-Berater Almuth Dörre und Ian Lachmund stehen Ihnen für persönliche Beratungsgespräche gerne zur Verfügung. Melden Sie sich bis zum 28. März 2018 kostenlos an.

Programm

Dienstag10April

Dienstag20März

München • 20. März 2018

Workshop „Nachhaltig erfolgreich: Wirtschaft und SDGs“

Die  Veranstaltungsreihe vom BDI und BMZ geht in München in eine neue Runde. In dem Workshop werden diesmal gezielt die Nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs) 9 „Infrastruktur und Information“ und 11 „Nachhaltige Städte und Gemeinden“ vorgestellt und innovative Ansätze und Geschäftsmodelle entwickelt. In kurzen Interviewrunden werden AWE Senior Berater den NAP Helpdesk Wirtschaft & Menschenrechte und das Thema Infrastrukturfinanzierung vorstellen. Die Veranstaltung findet am 20. März 2018 von 10:00-15:30 im Haus der Bayerischen Wirtschaft in München statt.

Programm

Berlin • 12. März 2018

Workshop „Nachhaltige Tourismusentwicklung in Indien“

Auf Initiative des BMZ und der indischen Botschaft erörtern Vertreter der deutschen und der indischen Tourismuswirtschaft Opportunitäten für ein stärkeres Engagement deutscher Touristiker in Indien. Als interessanter Ziel- und Quellmarkt mit hohen Wachstumsraten befürwortet Indien eine an internationaler Beteiligung beim Ausbau der touristischen Infrastruktur.  Die AWE als Gastgeber empfängt den eingeladenen Teilnehmerkreis im Haus der Verbände am 12.03.2018 von 10 – 14 Uhr.

Impressionen

Montag12März

Donnerstag08März

Internationale Tourismusbörse Berlin • 08. - 09. März 2018

Tourismus in der Entwicklungszusammenarbeit

Die AWE wird im Rahmen des BMZ-Messe-Auftritts auf der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin am 08. und 09.03.2018 Einblicke in die Kooperationsmöglichkeiten zwischen der Entwicklungszusammenarbeit und der Tourismuswirtschaft geben. Besuchen Sie uns dazu direkt am BMZ-Messestand in der Halle 4.1. Regionaler Fokus des Stands liegt in diesem Jahr auf der Region Nahost und Nordafrika.

AWE-Veranstaltung am BMZ-Messestand Halle 4.1:

08.03.2018 13:40-14:05
Kurzpräsentation: AWE-Beratung für Unternehmen im Tourismussektor
mit Dr. Corinna Franke-Wöller (AWE Geschäftsführerin)

09.03.2018 14:00-14:15
Unternehmerische Chancen nachhaltiger Tourismusprodukte am Beispiel der Schokoladenstraße in Bolivien & Ecuador
im Dialog mit Ina Dettmann-Busch (AWE Senior Beraterin) & Kerstin Dohnal (destination:development)

Programm des BMZ | Geländeplan | Impressionen

IHK Hannover • 20. Februar 2018

Informationsveranstaltung zu nachhaltigem Lieferkettenmanagement

Neue Anforderungen für Unternehmen: Informieren Sie sich zum Nationalen Aktionsplan (NAP) Wirtschaft und Menschenrechte und seine Auswirkungen auf den Mittelstand. Diskutieren Sie mit Experten des Auswärtigen Amts und des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie die Auswirkungen auf Ihr Unternehmen und lernen Sie die Serviceleistungen des NAP-Helpdesk der Agentur für Wirtschaft und Entwicklung kennen. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung bis zum 15. Februar 2018 an  international(ät)hannover.ihk.de

Anmeldung und Programm 

Dienstag20Februar

Dienstag13Februar

Kuwait • 13.-14. Februar 2018

Reise zur Irak-Wiederaufbaukonferenz

Am Rande der Irak-Wiederaufbaukonferenz in Kuwait vereinbarten Entwicklungsminister Gerd Müller und Siemens-Chef Joe Kaeser eine enge Zusammenarbeit bei der Ausbildung von Fachkräften und Korruptionsbekämpfung. Die AWE-Geschäftsführerin Dr. Corinna Franke-Wöller begleitete den Entwicklungsminister auf seiner Kuwait-Reise und begrüßte die Unterzeichnung der Erklärung.

Impressionen

Internationale Grüne Woche Berlin • 21. - 22. Januar 2018

Scho-Show-Schokolade! Von der Kakaobohne zur Tafelschokolade

Die Internationale Grüne Woche 2018 öffnet wieder ihre Tore und informiert über die neuesten Trends im Bereich Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau. In Kooperation mit dem Forum Nachhaltiger Kakao präsentiert die Agentur für Wirtschaft und Entwicklung das Bühnenprogramm Scho-Schow-Schokolade. Besuchen Sie uns in der Messehalle des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und erfahren Sie von einem Museumspädagogen des Schokoladenmuseums Köln Wissenswertes über Kakaoanbaugebiete und wie aus Kakaobohnen leckere Schokolade wird. Dabei darf natürlich kräftig probiert werden. 

Das Bühnenprogramm findet am 21. Januar und 22. Januar 2018 jeweils um 14:00 in der Messehalle des BMZ (Halle 5.2 A) statt.

Programm des BMZ | Geländeplan   | Impressionen

Sonntag21Januar

Donnerstag07Dezember

Hotel Eurostars, Berlin • 07. Dezember 2017

Fachgespräch Agrarfinanzierung

Im Rahmen des Arbeitskreis „Entwicklungspartnerschaften mit der Wirtschaft“ organisiert die Agentur für Wirtschaft und Entwicklung gemeinsam mit der Agribusiness Alliance ein Fachgespräch Agrarfinanzierung.

Die Veranstaltung findet am 7. Dezember 2017 von 13.00 bis 16.00 Uhr im Hotel Eurostars, Friedrichstr. 99, 10117 in Berlin statt.

Vertreter von BMZ, KfW, Landwirtschaftlicher Rentenbank und GIZ werden aktuelle Ansätze und Programme sowie Ergebnisse aus Analysen zu den Anforderungen an Agrarfinanzierung im Rahmen einer nachhaltigen Finanzsystementwicklung in den Zielländern vorstellen. Im Rahmen einer Diskussionsrunde mit Wirtschaftsvertretern sollen diese vor dem Hintergrund der Erfahrungen und Bedarfe aus Sicht von Unternehmen der deutschen Agrar- und Ernährungswirtschaft diskutiert werden.

Die Teilnahme ist auf Anfrage möglich. Bei Interesse wenden Sie sich gerne an uns.

Kontakt | Programm

Berlin • 29. November 2017

BLUE PLANET Berlin Water Dialogues - Fachpolitisches Forum zum Wasser- und Abwassermanagement

Mit den BLUE PLANET Berlin Water Dialogues ist es in den vergangenen Jahren gelungen, ein qualifiziertes Forum zum Ideen- und Erfahrungsaustausch zwischen Politikern, Wasserwirtschaft, Wissenschaftlern und Nicht-Regierungsorganisationen zu entwickeln und zu etablieren. Hier werden konkrete Lösungsoptionen und -ansätze zu den weltweit relevanten Themen der Wasserwirtschaft diskutiert, erörtert und debattiert. Eine der drängenden geopolitischen Herausforderungen unserer Zeit wird in der nächsten Veranstaltung thematisiert: "Driving Energy and Ressource Efficiency in the Water Sector". Hochkarätige Referenten und Keynote Speaker aus Forschung, Wirtschaft und Politik stellen in ihren Beiträgen Wege und Möglichkeiten zu mehr Energieeffizienz in der Wasserwirtschaft vor; in der anschließenden Podiumsdiskussion mit ausgewählten internationalen Experten werden die Themen vertieft. Im zweiten Teil dieser BLUE PLANET Berlin Water Dialogues erhalten erfolgreiche deutsche Projekte im Ausland mit dem Fokus auf Energiegewinnung und -einsparung eine Plattform für Präsentation und Diskussion. Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldung | Programm

Mittwoch29November

Mittwoch22November

IHK Reutlingen • 22. November 2017

Auftaktveranstaltung IHK-Netzwerk Myanmar

Das Land Myanmar begrüßt internationale Handelsbeziehungen und bietet vielseitige Möglichkeiten für unternehmerisches Engagement. Dieses Potenzial unterstützt die IHK Reutlingen mit ihrer Kooperation mit der örtlichen Handelskammer Mandalay und ihrem "Kompetenzzentrum Myanmar". Das Netzwerk Myanmar bietet interessierten baden-württembergischen Unternehmen Informationen über das Land und Kontakte zu möglichen Geschäftspartnern.

Weitere Informationen | Anmeldung | Kontakt

IHK Reutlingen • 16. November 2017

Auftaktveranstaltung IHK-Netzwerk Subsahara-Afrika

Die Einwohnerzahl von Subsahara-Afrika wird sich bis 2050 schätzungsweise auf 2,1 Mrd. mehr als verdoppeln. Das Wirtschaftswachstum einiger Länder in Subsahara-Afrika ist beachtlich und der Bedarf an Investitionen und Konsumgütern steigend. Dies bietet Chancen für deutsche Unternehmen, jedoch müssen für eine erfolgreiche Geschäftsanbahnung und ein dauerhaftes Engagement die Herausforderungen und Besonderheiten der Märkte gut bekannt sein.  Um in Afrika aktive und daran interessierte Unternehmen zu informieren und zu vernetzen, lanciert die IHK Reutlingen gemeinsam mit weiteren Kooperationspartnern ein neues, baden-württembergweites Unternehmensnetzwerk zu Subsahara-Afrika und lädt herzlich zur Auftaktveranstaltung am Donnerstag, 16. November 2017 um 17 Uhr in ihre Räume ein.

Weitere Informationen | Anmeldung (bis zum 9. November) | Kontakt

Donnerstag16November

Samstag11November

Bonn • 11. November 2017

Weltklimakonferenz COP 23

Im November wird Bonn zum Klimaverhandlungs-Schauplatz. Vom 6. bis 17. November kommen alle Vertragsstaaten der UN-Klimakonvention zur 23. Klimakonferenz zusammen. Ziel der COP23 ist es, die 2015 in Paris verabschiedeten Ziele (Paris Agreement) mit konkreten Maßnahmen der Unterzeichnerstaaten zu knüpfen. Die AWE organisiert im Deutschen Pavillon eine Veranstaltung zum Thema "Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten für den deutschen und europäischen Privatsektor in den Partnerländern der deutschen Entwicklungszusammenarbeit mit Fokus auf Projekten zur Förderung des Klimaschutzes". Ziel ist, das deutsche Angebot zur Förderung und Finanzierung von treibhausgasreduzierenden Technologien vorzustellen und Best Practises zu präsentieren. (Teilnahme ist nur nach erfolgreicher Akkreditierung möglich).

Weitere Informationen | Kontakt

Berlin • 25. Oktober 2017

34. Deutscher Logistik-Kongress

Der von der Bundesregierung initiierte Marshallplan mit Afrika soll die Entwicklungszusammenarbeit zwischen Afrika und Europa fundamental verändern und wird alle wichtigen Wirtschafts- und Bildungsbereiche erfassen, so auch Infrastruktur, Verkehrs- und Logistikwirtschaft. Ziel ist, afrikanische Volkswirtschaften nach dem Prinzip „Hilfe zur Selbsthilfe“ gleichberechtigt an den wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Prozessen in der Welt teilhaben zu lassen. Nach einem Impulsreferat von Entwicklungsminister Dr. Gerd Müller diskutieren Prof. Dr. h. c. Klaus-Michael Kühne, Martin Ohlse, Dr. Stefan Oswald und AWE Geschäftsführerin Dr. Corinna Franke-Wöller zu diesem Thema. Die Moderation übernimmt Prof. Dr.-Ing. Dr. h. c. Helmut Baumgarten. Das Panel beginnt um 15.00 im Intercontinental Berlin.

Weitere Informationen | Impressionen 

Mittwoch25Oktober

Mittwoch18Oktober

Berlin • 18. Oktober 2017

4th German-African Healthcare Symposium

Die AWE präsentiert ihr Beratungsangebot für die deutsche Gesundheitswirtschaft auf dem 4th German-African Healthcare Symposium, das als Side Event desWorld Health Summit (WHS) in Berlin stattfindet. Thematische Schwerpunkte des diesjährigen German-African Healthcare Symposiums sind u.a.: Health crises - Health security, Pre-positioned procurement contracts for health crises intervention und Urgent health system support. Die vom Afrika-Verein der deutschen Wirtschaft und der German Healthcare Partnership vorbereitete Veranstaltung bietet als Follow-up der G20 Health Conference den Gesundheitsministern Ghanas, Namibias, Simbabwes, Malis und Ugandas die Möglichkeit des direkten Austauschs mit deutschen Unternehmen. Bundesminister Dr. Gerd Müller wird eine Keynote halten.

Weitere Informationen | Impressionen

Berlin • 12. Oktober 2017

AWE Oktoberfest

Gemeinsam mit unseren Auftraggebern, Partnern und Kunden möchten wir gerne im festlichen Rahmen auf ein Jahr AWE zurückblicken - und natürlich auch in die Zukunft schauen. Eine Teilnahme ist auf persönliche Einladung möglich. Bei Interesse schreiben Sie uns eine kurze Anfrage an info(ät)wirtschaft-entwicklung.de.

 Impressionen

Donnerstag12Oktober

Montag09Oktober

ANUGA Messe, Köln Messegelände, Raum Barcarole  • 09. Oktober 2017

Informations- und Diskussionsveranstaltung zu Beratungs- und Unterstützungsangeboten für deutsche Unternehmen in Ost- und Südosteuropa sowie Südkaukasus. 

Im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) lädt die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH zu einer Informationsveranstaltung zu Kooperationsmöglichkeiten mit Institutionen der deutschen Entwicklungszusammenarbeit in Südost- und Osteuropa sowie Südkaukasus ein. Das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen ist Kooperationspartner der Veranstaltung. Angesprochen werden Unternehmen, insbesondere auch kleine und mittelständische Unternehmen, die an Wirtschaftsbeziehungen mit den Ländern der Partnerregion interessiert sind und sich über Unterstützungs- und Kooperationsmöglichkeiten informieren möchten. Neben Vertretern der verschiedenen deutschen Institutionen der wirtschaftlichen und entwicklungspolitischen Zusammenarbeit werden auch Unternehmer von ihren Erfahrungen berichten. Die ANUGA als internationale Leitmesse für die Ernährungswirtschaft in Nordrhein-Westfalen dient als Rahmen der Informationsveranstaltung. Die vorgestellten Kooperationsmöglichkeiten mit Institutionen der deutschen Entwicklungszusammenarbeit können aber branchenunabhängig auf andere Wirtschaftsbereiche übertragen werden.

Weitere Informationen | Kontakt

IHK Potsdam • 05. Oktober 2017

IV. Zentralamerika-Konferenz der deutschen Wirtschaft

Kleine Länder – große Chancen. Unter dieser Überschrift läd die IHK Potsdam in Zusammenarbeit mit der AWE, Germany Trade & Invest (GTAI), dem Lateinamerika Verein (LAV) und Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) zu einer Informationsveranstaltung über gemeinsamen Stärken der Region sowie die individuellen Potenziale der verschiedenen Länder ein. Informieren Sie sich zu Geschäftspotenzialen und bestehenden Unterstützungsmöglichkeiten. Lassen Sie sich vom Beispiel deutscher Unternehmen inspirieren. Flyer und Anmeldeformular können Sie hier herunterladen, weitere Informationen erhalten Sie über: sabrina.alexander(ät)ihk-potsdam.de.

Donnerstag05Oktober

Dienstag26September

Berlin • 26. September 2017

Fachgespräch Agrarfinanzierung

Der „Arbeitskreis Entwicklungspartnerschaften im Agrar- und Ernährungssektor“ veranstaltet in Kooperation mit der Agentur für Wirtschaft und Entwicklung ein Fachgespräch zur Agrarfinanzierung. Neben einer Vorstellung aktueller Ansätze und Programme zur Finanzierung in der Agrar- und Ernährungswirtschaft werden diese mit ausgesuchten Institutionen diskutiert. Eine Teilnahme erfolgt auf persönliche Einladung. Sie interessieren sich für diese oder ähnliche Veranstaltungen der AWE? Schreiben Sie uns eine kurze E-Mail an info(ät)wirtschaft-entwicklung.de.

Berlin • 19. September 2017

NAP Helpdesk Frühstück

Beim ersten NAP Helpdesk Frühstück bringt die AWE Vertreter aus Politik und Wirtschaft zu Fragen des Nationalen Aktionsplans Wirtschaft und Menschenrechte (NAP) zusammen. Ziel dieses informellen Formats ist der offene Austausch unter Chatham House Rules zu Fragen des NAP. Die Veranstaltungsreihe richtet sich vornehmlich an Unternehmen und Verbände. Die AWE plant 2018 drei weitere Veranstaltungen in dieser Reihe. Bei Fragen dazu oder Interesse an einer Teilnahme schreiben Sie uns eine kurze E-Mail.

Kontakt | Impressionen

Dienstag19September

Berlin • 14. Februar 2017

Unternehmerworkshop: Unternehmen in Asien - in Kooperation mit der Deutschen Entwicklungszusammenarbeit

Ziel des Workshops war es, deutschen Unternehmen die Angebote der Deutschen Entwicklungszusammenarbeit in Asien näherzubringen. Zudem berichteten Unternehmen von ihren Erfahrungen. Im Anschluss gab es die Möglichkeit zum Austausch und zu kurzen bilateralen Beratungsgesprächen mit der Asian Development Bank, der Deutschen Investitions- und Entwicklungsgesellschaft (DEG), der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) sowie der Agentur für Wirtschaft und Entwicklung (AWE).

Dienstag14Februar

Donnerstag10November

10. November 2016

Nachhaltig gerecht wirtschaften 

Im Rahmen der Konferenz „Nachhaltigkeit gerecht wirtschaften - Unternehmertum im Zeitalter der Agenda 2030“ hat die Agentur für Wirtschaft und Nachhaltigkeit am 10. November 2016 den Workshop „Finanzierungsmöglichkeiten in Entwicklungs- und Schwellenländern“ ausgerichtet. Im Rahmen der Konferenz wurde diskutiert, wo Möglichkeiten, aber auch Grenzen für das Engagement der Wirtschaft und des Finanzsektors liegen.

Dienstag30August

Berlin • 30. August 2016

Wirtschaftstag der Botschafterkonferenz

Die Agentur für Wirtschaft und Entwicklung nimmt am 30. August 2016 am 15. Wirtschaftstag der Botschafterkonferenz im Auswärtigen Amt aktiv teil. Unter dem Motto „Kräfteverschiebungen in der Globalisierung: den Wandel gestalten“ diskutieren insgesamt 15 Foren und Workshops Themen wie "Brexit" oder "Chancen und Risiken für die deutsche Wirtschaft in Lateinamerika".