Allianz für Integrität

Korruption ist ein schweres Wachstumshemmnis und eines der größten Entwicklungshemmnisse. Die Prävention und Bekämpfung von Korruption ist deshalb ein zentrales Anliegen der deutschen Entwicklungspolitik.

Die Allianz für Integrität ist eine wirtschaftsgetriebene Multi-Stakeholder Initiative mit dem Ziel, Transparenz und Integrität im Wirtschaftssystem zu stärken. Um dieses Ziel zu erreichen, fördert die Initiative Collective Action aller relevanten Akteure aus dem privaten und öffentlichen Sektor sowie der Zivilgesellschaft. Sie stärkt durch praktische Lösungen die Compliance-Kapazitäten von Unternehmen in globalen Wertschöpfungsketten. Zudem fördert sie den Dialog zwischen öffentlichem und privatem Sektor und verbessert so zusätzlich die Rahmenbedingungen.

Die Allianz für Integrität ist derzeit in Brasilien, Ghana, Indien, Indonesien und den jeweiligen Regionen aktiv. Unternehmen können - und sollen – im Netzwerk ihre Erfahrungen und Best-Practice Beispiele im Bereich Antikorruption und Compliance mit anderen teilen. Dieser Austausch erfolgt etwa in Arbeitsgruppen. Spezielle Trainings, vermittelt von Experten aus dem Netzwerk, bieten u.a. einen Überblick über Formen von Korruption und nutzen praxisorientierte Beispiele zur Implementierung von Maßnahmen zur Korruptionsprävention im eigenen Unternehmen. Unternehmensvertreter können hier als Trainer aktiv werden.